META – Minorities Education Through Art
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Das META-Projekt wird auf die folgenden Bedürfnisse eingehen:

• Verbesserung des pädagogischen Ansatzes und der Didaktik für alle Kinder, aber insbesondere für  

  Kinder, die Minderheitengruppen angehören (incl. Roma)
• Verbesserung des Zugangs zu Bildung für Kinder, die Minderheitengruppen angehören (incl. Roma)
• Gleiche und bessere Lernchancen für alle
• Förderung der aktiven Bürgerschaft, Förderung des interkulturellen Dialogs und

  des sozialen Zusammenhalts unter den Menschen aller Herkunft, die gleichen lokalen

  Gemeinschaften angehören

Daher ist das Hauptziel von META zur Beseitigung jeglicher möglicher Hemmnisse beim Zugang zu Bildung für 5- bis 10jährige Kinder, die zu Minderheitengruppen gehören, vor allem Roma, Wirtschaftsmigranten und, vor allem in der letzten Zeit, junge Flüchtlinge und Asylbewerber beizutragen. Angesichts des Fortbestehens von Ungleichheit in den europäischen Bildungssystemen, wird META eine META-Pädagogische Methodik und ein Instrumentarium zur Interessenvertretung basierend auf Forschungsmaterial, guten Praktiken und dem ermittelten Bedarf der Betroffenen entwickeln, die dazu beitragen werden, Unterschiede in den Lernergebnissen bei Minderheitengruppen zu reduzieren und ein Handwerkzeug für Lehrer liefert, das die Einstellung auf Multikulturalität erleichtert.

Die innovative erzieherische Methodik wird auf den bisherigen Erfahrungen und neue Steuerung von Kunstpraxis basieren, vor allem diejenigen, die vertrauter mit den verschiedenen Minderheitengruppen erscheinen (sei es Musik, Tanz, Theater oder andere) um Unterrichtsfächer zu lernen und Schlüsselkompetenzen der EU-Staatsangehörigkeiten zu entwickeln.
Soziale Integration und multikulturelle Werte werden nicht nur auf Schulebene durchgängig berücksichtigt, sondern in allen betroffenen Gemeinden vor Ort.
META beabsichtigt:
• mit einem breiten Spektrum von Betroffenen, Institutionen und Behörden zusammenzuarbeiten,

  zu beraten und einzugreifen, um ihnen evidenzbasierte Instrumente zur Verfügung zu stellen.
• den Zugang, die Teilhabe und den Abschluss von jungen Schülern, die zu einer Minderheit gehören,

  zu verbessern, und darüber hinaus im Bildungswesen.